HDRI-Fotografie – Werkzeug statt Stil

07.10.2018 – HDRI – Fotografie – Fotokurs – München – 117,80  €
Durch die HDRI-Fototechnik lassen sich die engen Grenzen der Belichtung und Kreativität sprengen,

und lassen sich Motive (scheinbar) in dem Helligkeitsumfang (Motivkontrast) wiedergeben, wie es das Auge sieht und nicht wie es die digitale Aufnahme- und Wiedergabetechnik vorschreibt. Erreicht wird das durch das fotografieren mit unterschiedlichen Belichtungen, durch Belichtungsreihen.  Es wird jeweils eine optimale Schatten- und eine perfekte Lichterbelichtung benötigt.

Diese Belichtungsreihen werden dann mit spezieller Software zu einem echten HDR-Bild (High Dynamik Range-Bild) zusammengesetzt. Dies ist aber nicht druckbar und deshalb wird anschließend entwickelt (Tonmapping) und so kommt der Fotograf  zu einem neuen Bild, einem LRD-Foto und ist damit vorzeig- und druckbar geworden. Alle als HDR-Bilder veröffentlichten Bilder mögen durch dies Technik gegan sein, sind zum Schluß aber immer wieder normalen JPGs, Tiffs oder DNGs. Doch der erweiterte Spielraum in Licht – und Schattenpartien durch diese speziell Belichtungs- und Entwicklungstechnik kann Bilder liefern die mit normaler digitaler Fotografie nicht darstellbar sind. Auch analog war solch ein Helligkeitsunterschied im Bild nicht möglich. 

Hier wird die HDR-Technik als Tool, als Werkzeug eingesetzt und nicht als (meist zu bunter Bild-)Stil. Der Einsatz dieser Technik, sollte keinem Betrachter auffallen – es sei denn, der Fotograf liebt die bunten und schreienden Farben und davon gibt es speziell in Amerika erstaunlich viele Fotografen. Doch durch diese bunte Phase muss wahrscheinlich jeder gehen, denn zu Groß und Überrraschend ist die Vielfalt der unterschiedlichen HDR-Entwicklungsmöglichkeiten

Diese Aufnahmetechnik ist deutlich zeitaufwendiger und ohne digitale Weiterverarbeitung geht gar nichts. In diesem Fotokurs trainieren Sie alle notwendigen Schritte, finden den eigenen Workflow.

➡ Zur Anmeldung
Diese Technik – bringt speziell mit der Langzeitbelichtung – extrem ausdrucksstarke Ergebnisse und viele Schwarzweiss-Fotokünstler sowie Freunde der Architekturfotografie, möchten sie nicht mehr missen. Aber auch alle Gegenlichtmotive, schwierige Licht- und Wettersituation lassen sich sich so in einer bisher unbekannten Qualität belichten und präsentieren. 
Dazu gehören das Durchführen von Belichtungsreihen, die Anzahl der benötigten Aufnahmen, die optimale Spreizung, alle Tricks für scharfe Bilder, Empfehlung und Präsentation der Entwicklungsmöglichkeiten, vom einfachen kostenlosen Programm bis zum Superspezialist Aurora. (Aurora HDR 2018 Trial ) Ebenfalls werden die Möglichkeiten und Grenzen von Lightroom, Photoshop, Nik-HDR und Photomatix vorgestellt. Lernen Sie die Grenzen der Kamera und  der  digitalen Belichtung zu sprengen.

➡ Zur Anmeldung

Fakten zum Fotokurs: HDRI-Fotografie

    • Termin:07.10.2018
    • Seminarkosten 117,80  €, 
    •  oder freier Termin – 4 Stunden für 285,60 €
    • Ort: München,
    • Zeitrahmen: Beginn 12:00 Uhr
    • Ende:17:00 Uhr
    • Dozent: Edmund Bugdoll bei Wikipedia
    • Fotografischer Schwerpunkt: 
    • Zielgruppe: Hobbyfotografen mit Basiswissen im Umgang mit der eigenen Kamera (Blende, Verschlusszeit, ISO, Bildbearbeitung) und Interesse an extrem aussagekkräftigen Bildern, auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen 
    • Leistungen: schriftliche Unterlagen, Checklisten und Presets für Lightroom und Aurora, Betreuung beim Fotografieren und nachträgliche Betreuung (Besprechung und Entwicklung von maximal 6 Bildern) 
    • Mitzubringen: Digitale Spiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera, das Stativ sowie Fernauslöser sind ein „Muss“ und vorhandene Filter. Denken Sie bitte an einen Ersatzakku oder eventuell das Ladegerät, Speicherkarten
    • Teilnehmerzahl: Maximal 6, mindestens 4 Teilnehmer. Das Fotoseminar wird bei jedem Wetter durchgeführt

    • ➡ Zur Anmeldung

    Die beste HDR-Software ist zur Zeit ganz eindeutig Aurora 2019
    Hier gibt es Aurora HDR 2018 Trial  und hier das Upgrade  Aurora HDR 2018 – Upgrade

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.