Mohnblüte

Blumenpoesie – Fotoworkshop – München

Blumenpoesie mit dem Teleobjektiv
zur Anmeldung

15.07.2017 –  Blumenpoesie 
02.09.2017 –  Blumenpoesie – Fotoworkshop – München, je Kurs 69 €. Kreativ und Praxis pur beim „Blumenpoesie – Fotoworkshop –  München“,  der im Westpark stattfindet. Hier werden Blüten und Blumen mit einem Makro- und/oder Teleobjektiv so digital festgehalten, das die Bilder wie gemalt aussehen.

Mohnblüte - Blumenpoesie
Blumenpoesie – mit dem Teleobjektiv

Ganz ohne irgendwelche Tricks in der Bildbearbeitung, direkt digital fotografiert und möglicht mit der poetisch wirkenden High-Key-Belichtung. Die vorhandene Ausrüstung bestimmt die kreativen Möglichkeiten, die im persönlichen Dialog mit dem Seminarleiter herausgefunden wird. So erhält jeder konkrete Vorschläge für den Einsatz in dieser besonderen ART der Blumenfotografie . Doch unabhängig davon, spannend und wirkungsvoll ist der kreative Umgang mit Schärfe und gezielter Unschärfe.  

Einen Spezialpreis – 108,30 € bieten wir bei Buchungen zweier Blumenseminare, etwa für Blumenpoesie durch das Tele (wie hier beschrieben) und durch ein neues Seminar für Bluenstimmung durch Zufall und bewegter Kamera und andere Varianten der ICMFotografie.

Anmeldeformular            auch für Geschenkgutschein und zweites Seminar. Dann bitte die Daten des Beschenkten oder Terminwunsch bei Bemerkungen eintragen. Danke

 Typische Motive unserer Teilnehmer

Blumenpoesie – Fotoworkshop – München

  • Termin: 15.07.2017
  • Termin: 02.09.2017 
  • Seminarkosten: pro Kurs 69 €, für zwei Blumenseminare 108,30 €
  • Ort: München, Westpark,  Beginn 11:00 Uhr kurze Erklärungen und Kameracheck, dann praktisches Fotografieren im Westpark, Ende 16:00 Uhr
  • Dozent: Edmund Bugdoll
  • Fotografischer Schwerpunkt: Motive erkennen, optimale Ausschnitte mit unscharfen Hintergründen finden, perfekt belichten üben. Der kreative Umgang mit Schärfe und gezielter Unschärfe, Nahaufnahmen mit dem Teleobjektiv für besondere Stimmungen, aber  wenig typische Makro-Aufnahmen und die poetische Wirkung wird – wo möglich – durch eine High-Key-Belichtung verstärkt..
  • Zielgruppe: Hobbyfotografen mit Basiswissen im Umgang mit der eigenen Kamera (Blende, Verschlusszeit, ISO) und Interesse an extrem stimmungsvollen Nahaufnahmen
  • Mitzubringen: Digitale Spiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera, möglichst mit Brennweite ab 100 mm und unbedingt Stativ sowie Fernauslöser
  • Teilnehmerzahl: Maximal 6, mindestens 4 TeilnehmerInnen

Anmeldeformular

Veröffentlicht von

Edmund Bugdoll

Ausbildung / Tätigkeiten / Erfahrungen

Fotograf, Lehrauftrag, Kunstakademie Düsseldorf, Nikon Pressereferent, Chefredakteur Professionelle Camera, Chefredaktion Photo Revue und Leica Fotografie, Redaktion Nikon News, Fotograf für die Zeitschrift „Off Road“, letze verrückte analoge Reise: von Schanghai nach München mit dem Auto. Autor mehr als 15 Fotobücher

mehr unter http://de.wikipedia.org/wiki/Edmund_Bugdoll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.